Google Bewertung
4.4

Weihnachten im Wohnmobil – die besten Gerichte zum Fest

Schlagworte: Kochen im Wohnmobil, Weihnachten, Wintercamping, | Kategorie: Allgemein

Wenn Sie Weihnachten im Wohnmobil verbringen möchten, sind Sie damit nicht allein: Wer Wintercamping liebt, verabschiedet sich oft schon über die Feiertage von daheim. Wir zeigen, wie auch das Weihnachtsessen gelingt.

Heiligabend mögen’s manche schlicht

Gehören Sie zu jenen, die am Heiligabend noch etwas zurückhaltend aufdecken, können Sie ein schlichtes Essen im Wohnmobil servieren. Dafür eignen sich zum Beispiel Kartoffelsalat mit Würstchen oder eine Räucherfischplatte. Auch zum Niederknien gut: Ein Salat aus Makrele, Apfel und Zwiebel, bedeckt mit einer Creme aus Joghurt und Mayonnaise (halb und halb) und gereicht mit Schwarzbrot.

Braten zum Fest

Möchten Sie Weihnachten im Wohnmobil schlemmen, können Sie einen Schmorbraten zubereiten. Dafür braten Sie das Fleisch von allen Seiten scharf an und nehmen es aus der Pfanne. Braten Sie kleingehäckseltes Suppengemüse mit etwas Tomatenmark darin an und löschen Sie es mit Wein und/oder Brühe ab. Geben Sie das Fleisch zusammen mit einigen Lorbeerblättern wieder hinein und lassen Sie es je nach Größe mindestens zwei Stunden lang schmoren. Das Gemüse sollte die Soße so sämig machen, dass Sie auf Mehl oder Soßenbinder verzichten können. Dazu passen Salzkartoffeln und Rotkohl oder Bohnensalat.

Fondue oder Raclette

Es scheiden sich die Geister an der Frage, ob Fondue und Raclette sich gut für das Essen im Wohnmobil eignen. Da Sie die Zutaten leicht transportieren und mehrere Tage aufbewahren können, kommt es wohl vor allem auf die Geruchsentwicklung an. Es gibt inzwischen handliche und stromsparende Geräte für beide Arten von Essen, und mit mehreren Leuten macht ein so langes Tafeln zu Weihnachten im Wohnmobil natürlich besonders viel Spaß.

Deftiges vegetarisches Essen im Wohnmobil

Ein herzhaftes Winteressen können Sie zum Beispiel aus Kartoffeln, Zwiebeln, Paprika, Sauerkraut und Sojaschnetzeln zaubern: Mit passierten Tomaten, vielen Gewürzen und etwas Brühe zaubern Sie daraus ein leckeres Kartoffelgulasch für Weihachten im Wohnmobil. Damit es kräftig und herzhaft schmeckt, kochen Sie die Sojaschnetzel in etwas Brühe weich, ehe Sie sie etwas abtupfen und dann scharf in einer Pfanne anbraten. So entwickeln sie ein besonderes Aroma und runden den Gesamtgeschmack ab, wenn Sie sie dem Gulasch schließlich beifügen. Guten Appetit zum Weihnachtsfest!