Google Bewertung
4.7

Was bedeutet winterfest und wintertauglich bei Wohnmobilen?

Schlagworte: Wintercamping, Winterfest, Wintertauglich, Wohnmobil Winter, | Kategorie: Caravan Niese

Ein ähnlicher Klang, und doch ein großer Unterschied: Ob ein Wohnmobil winterfest oder wintertauglich ist, spielt eine große Rolle. Wir erklären Ihnen, was es mit der wichtigen Differenzierung auf sich hat.

Wann ist ein Wohnmobil wintertauglich?

Ob ein Wohnmobil wintertauglich ist, wird nach der Norm EN 1646-1 überprüft. Bei einer Außentemperatur von 0° C werden für zehn Stunden alle Fenster und Türen geöffnet, sodass das Fahrzeug bis in den letzten Winkel auskühlt. Dann werden alle Öffnungen wieder verschlossen, und die serienmäßig eingebaute Heizung wird aufgedreht. Erreicht die Temperatur im Inneren (gemessen in der Luft einen Meter über den Boden in der Mitte des Fahrzeugs) nach zwei Stunden eine Temperatur von 20° C, gilt das Wohnmobil als wintertauglich.

Wann ist ein Wohnmobil winterfest?

Nach der gleichen Norm wird auch überprüft, ob das Wohnmobil als winterfest ausgezeichnet werden darf. Die Bedingungen sind strenger: Die Außentemperatur, auf die das Gefährt heruntergekühlt wird, liegt bei – 15° C. Sobald die Fenster und Türen wieder geschlossen sind, hat die serienmäßig eingebaute Heizung vier Stunden Zeit, um das Innere des Wohnmobils auf 20° C aufzuheizen. Die Temperatur wir auch noch an fünf weiteren Punkten im Fahrzeug gemessen und darf nirgends mehr als 7° C abweichen. Hinzu kommt außerdem, dass eine Stunde nach dieser Prüfung die Wasseranlage gefüllt wird. Eine weitere Stunde später wird geprüft, ob das Wasser problemlos läuft. Nur wenn das der Fall ist, ist das Wohnmobil winterfest. Es darf zu keinem Zeitpunkt Frost in der Wasseranlage geben.

Fazit

Möchten Sie zum Wintercamping aufbrechen, sollten Sie darauf achten, dass das Wohnmobil nicht nur wintertauglich, sondern auch winterfest ist. Andernfalls könnten Sie schnell eine unangenehme Überraschung erleben: Nur wenige Dinge sind unangenehmer, als von einem langen Tag auf der Piste in ein Wohnmobil zurückzukehren, in dem das Wasser eingefroren ist. Lassen Sie sich also eingehend beraten, ehe Sie ein Wohnmobil mieten oder kaufen, und erklären Sie dem Händler oder Verleiher, was Sie damit vorhaben. Gehen Sie Inserate durch, behalten Sie jederzeit im Hinterkopf, dass „wintertauglich“ ein irreführender Begriff ist und das Wohnmobil für den Urlaub im Schnee winterfest sein muss.

Bildquelle: kstipek – fotolia.com