Google Bewertung
4.4

Schöne Wohnwagen unter 10.000 € – das erwartet Sie

Schlagworte: gebrauchte Wohnwagen, Wohnwagen, Wohnwagen unter 10.000€, | Kategorie: Caravan Niese

Sie schwärmen für Campingurlaub, doch das Budget und anderweitige Verpflichtungen erlauben Ihnen nicht den Kauf eines neuen Modells? Das ist kein Problem – Sie finden gut erhaltene Wohnwagen unter 10.000 Euro, an denen Sie noch lange Ihre Freude haben werden. Die Tatsache, dass die Wohnwagen schon etwas älter sind, tut der Qualität meist keinen Abbruch.

Das dürfen Sie bei den Modellen erwarten

Günstige Wohnwagen können 15 oder 20 Jahre alt sein und dabei noch immer gut in Schuss. Natürlich sind sie so unterschiedlich ausgestattet wie an dem Tag, an dem sie zum ersten Mal verkauft wurden. Allerdings können Sie bei so ziemlich allen Modellen davon ausgehen, dass sie eine Anti-Schlinger-Kupplung haben.

Viele der Küchen sind ausgestattet mit einer Spüle und einem Dreiflammenkocher. Die Modelle verfügen über Toilette und Frischwassertank, über Standheizung, Kleider- und Küchenschrank, Kühlschrank und Serviceklappe. Je nach Größe bringen günstige Wohnwagen neben fest installierten Betten auch zu Betten umbaubare Sitzgruppen mit sich.

Bei den Zusatzausstattungen hängt es immer davon ab, was die Vorbesitzer angeschafft haben. Sie können problemlos Wohnwagen unter 10.000 Euro bekommen, die ein Vorzelt samt Vorzeltleuchte haben.

Kaufen Sie Ihren gebrauchten Wohnwagen bei einem Händler wie Niese Caravan, werden vor dem Verkauf TÜV und Gasprüfung aktualisiert. Hinzu kommt, dass Sie ein Jahr Gewährleistung auf Ihren Wohnwagen haben.

Wenn Sie sich innerhalb der letzten Jahre auf einer Campingmesse über die letzten Neuerungen informiert haben, dann sind diese natürlich in den alten Modellen noch nicht integriert. Viele der neuesten Errungenschaften brauchen Sie aber auch nicht unbedingt – auch vor 15 bis 20 Jahren sind Wohnwagen schon sehr gut ausgestattet und bequem gewesen.

Allgemeine Tipps für gebrauchte Wohnwagen

Bevor Sie einen gebrauchten Wohnwagen kaufen, sollten Sie sich über einige Dinge klarwerden: Mit wie vielen Leuten werden Sie damit in den Urlaub fahren? Reichen für die Kinder die umgebauten Betten aus den Sitzgruppen oder sollen es doch lieber fest installierte Stockbetten sein? Wichtig ist außerdem, in welchen Regionen und zu welchen Jahreszeiten Sie Ihre Urlaube planen: Wenn Sie vor allem im Sommer oder in südlicheren Gefilden unterwegs sind, muss das Wohnmobil nicht so stark gegen Kälte geschützt sein, wie wenn Sie auch im Winter unterwegs sind.

Interessieren Sie sich für ein bestimmtes Modell, können Sie sich bei dem Hersteller erkundigen, ob es dafür noch passende Zusatzausstattungen gibt. Falls ja, sollten Sie auch deren Preise mit in Betracht ziehen: Es bringt Ihnen wenig, einen Wohnwagen unter 10.000 Euro zu kaufen und dann mehrere Tausend Euro für seine Ausstattung auszugeben. Allerdings können Sie bei Ihrer Suche nach dem passenden Wohnwagen auch direkt darauf achten, ob er die gewünschte Ausstattung bereits hat. Hier können Sie Glück haben: Gerade Vorbesitzer, die viel mit dem Wohnwagen unterwegs gewesen sind, haben ihn oft liebevoll ausgestattet.

Wenn Sie einen gebrauchten, günstigen Wohnwagen kaufen möchten, sollten Sie überlegen, ob Sie sich für den Kauf von privat entscheiden oder einen Händler aufsuchen möchten. Wer einen Wohnwagen privat verkauft, kann die Gewährleistung ganz ausschließen. Das heißt, dass Sie alle Schäden, die Ihnen später auffallen, selbst ausbessern lassen müssen. Es sei denn natürlich, dass der Verkäufer Sie arglistig getäuscht hat. Aber das zu beweisen, ist oft auch gar nicht so einfach.

Der Kauf von privat ist meist günstiger als der vom Händler: Die Wohnwagen werden nicht noch erst sorgfältig instandgesetzt. Der Händler hingegen restauriert und bessert aus, bis der Wohnwagen wieder komplett dicht und sicher ist, TÜV bekommt und die Gasprüfung besteht. Auch kann der Händler eine Liste der Vorbesitzer vorlegen, was bei einem Privatverkauf nicht immer gesagt ist.

Möchten Sie bei einer Privatperson einen günstigen Wohnwagen kaufen, sollten Sie sich beim Besichtigen viel Zeit lassen und am besten jemanden mitnehmen, der sich mit der Materie auskennt. Vereinbaren Sie einen Termin am Tag, sodass Sie den Wohnwagen genau in Augenschein nehmen können. Betrachten Sie ihn von außen, wobei Sie besonderes Augenmerk auf die Fenster und Türen legen – sind sie unversehrt, schließen sie gut, sind die Dichtungen in Ordnung? Werfen Sie auch einen Blick auf das Dach und untersuchen Sie die Dachluke in gleicher Weise. Prüfen Sie das gesamte Wohnmobil auf kleine Risse oder Rost. Dann wenden Sie die Aufmerksamkeit den Reifen zu. Sie sollten ein ausreichend tiefes Profil haben und am besten nicht älter als sechs Jahre sein.

Wenn Sie den Wohnwagen betreten, schnuppern Sie erst einmal ausgiebig. Ein modriger Geruch deutet nämlich auf Schimmel hin. Sind alle Fenster und Türen von Anfang an weit offen, möchte der Besitzer vielleicht einen unangenehmen Geruch verbergen. Schließen Sie sie und gehen Sie auf Erkundungstour: An allen Öffnungen und Abflüssen kann sich theoretisch Schimmel bilden. Werfen Sie einen Blick auf die Wände. Sind sie ganz oder teilweise frisch gestrichen worden, wurde hier vielleicht etwas überdeckt, was Sie nicht sehen sollen. Nehmen Sie die Polster von den Sitzflächen und betrachten Sie sie und den Bereich darunter genau: Gibt es hier Stockflecken?

Lassen Sie sich die Funktionstüchtigkeit der elektrischen Leitungen und der Wasser- und Gasleitungen demonstrieren. Bitten Sie den Besitzer darum, die Heizung anzudrehen, und klopfen Sie an verschiedenen Stellen auf den Boden: Ist hier irgendwie Wasser in den Unterboden gelangt, kann die Bodenplatte zu faulen beginnen und wird morsch. Klopfen Sie auch die Decke ab – gibt es hier einen Wasserschaden, können Sie mit dem Finger eine bleibende Kuhle drücken. Dann sollten Sie vom Kauf Abstand nehmen.

Öffnen und schließen Sie die Schränke und Türen im Wohnmobil. Achten Sie darauf, ob sie sich leicht schließen lassen und fest geschlossen bleiben. Lassen Sie sich den Wassertank zeigen, der sauber und algenfrei sein sollte. Probieren Sie die Toilettenspülung aus und werfen Sie auch einen Blick in den Toilettenkasten.

Fragen Sie den Besitzer, warum er das Mobil verkauft und von wie vielen Vorbesitzern er weiß. Lassen Sie sich die Fahrzeugpapiere zeigen und fragen Sie nach, wann die Gasprüfung und der TÜV wieder fällig werden. Erkundigen Sie sich nach etwaigen Unfällen, die mit dem Wohnwagen passiert sind, und nach Mängeln.

Sie sollten auf jeden Fall eine Probefahrt vereinbaren. Wichtig ist, dass Sie den günstigen Wohnwagen selbstständig ankuppeln und dabei das Kabel sorgfältig in Augenschein nehmen. Überprüfen Sie die Scheinwerfer und die Rücklichter, schauen Sie, ob das Licht am Nummernschild funktioniert und lassen Sie sich bestätigen, dass die Bremslichter ihre Arbeit tun. Dann drehen Sie eine kleine Runde mit dem Wohnwagen und achten Sie darauf, ob er gut auf der Straße liegt. Auch das Abkuppeln sollten Sie selbst ausprobieren: An- und Abkuppeln sollten leicht und ohne Probleme vonstattengehen.

Sind Sie nicht komplett sicher, was diesen speziellen Wohnwagen angeht, suchen Sie lieber noch ein bisschen weiter: Zwar tut ein Fehlkauf bei Wohnwagen unter 10.000 Euro etwas weniger weh als bei einem teureren Modell, ein Ärgernis ist er aber trotzdem. Daher lohnt es sich, hier auf sein Bauchgefühl zu hören. Durchsuchen Sie einfach weiter die Anzeigen in einschlägigen Foren oder Kleinanzeigen oder wenden Sie sich an einen Gebrauchthändler wie Niese Caravan.

Hier können Sie eine große Anzahl von gebrauchten, günstigen Wohnwagen besichtigen. So haben Sie den Vorteil, dass Sie verschiedene Modelle vergleichen können und auch feststellen, wie sie sich von innen anfühlen. Vielleicht ist bei einem Modell, an das Sie noch nicht einmal gedacht haben, das Raumgefühl geradezu ideal? Vielleicht gefällt Ihnen bei Ihrem eigentlichen Favoriten das Bad nicht? Die tatsächliche Besichtigung bringt oft ganz andere Ergebnisse als das Vergleichen von Bildern im Internet.

Bei einem Händler können Sie sicher sein, dass Sie ein schimmelfreies Modell erhalten: Wer darauf nicht achtet, bringt seinen Ruf in Gefahr. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie nach bestimmten Zusatzausstattungen fragen können. Bei einem Kauf von privat bekommen Sie genau das, was das Mobil enthält. Ist Ihnen eine besondere Ausstattung sehr wichtig, können Sie den Händler danach fragen. Er kann Ihnen direkt Auskunft geben, ob er ein passendes Modell auf Lager hat.

Der Händler kennt sich gut mit Wohnwagen aus, die schon etwas älter sind. Er weiß, welche Anzeichen auf Mängel hindeuten, und behebt diese sorgfältig. Ein privater Verkäufer versteht vielleicht nicht genug von seinem Wohnwagen, um die Hinweise richtig zu deuten, und verkauft ihn Ihnen guten Gewissens als intakt. Haben Sie nur kurze Zeit später mit teuren Schäden zu kämpfen, kann das dem Verkäufer zwar aufrichtig leidtun – die Kosten tragen Sie trotzdem selbst.

Der Händler bringt den Wohnwagen sorgfältig in Ordnung, sodass diese Mängel gar nicht erst auftreten können. Falls wider Erwarten dennoch innerhalb des ersten Jahres ein Mangel auftritt, greift die Gewährleistung. Bei Niese Caravan haben wir die Fachwerkstatt direkt am Haus und können Ihren Wohnwagen innerhalb kürzester Zeit wieder reparieren.

Fazit: Nicht brandneu, aber gut in Schuss

Günstige Wohnwagen, die schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, können Ihnen noch lange Zeit schöne Urlaube bescheren. Vielleicht sind die Aufbauten nicht so leicht wie die der neuen Modelle, aber an Bequemlichkeit und Praktikabilität stehen die alten Wohnwagen den neuen in nichts nach. Vielleicht müssen Sie ein bisschen Geduld für die Suche mitbringen. Wenden Sie sich allerdings an einen Händler, können Sie recht schnell Glück haben und einen Wohnwagen unter 10.000 Euro finden, der gerade frisch instandgesetzt worden ist. Wir helfen Ihnen gern bei der Suche nach Ihre Traumwohnwagen!

Bildquelle: Photo by Blake Wisz on Unsplash