Google Bewertung
4.4

Hunde im Wohnmobil – das sollten Sie beachten

Schlagworte: Hunde im Wohnmobil, Tiere im Wohnmobil, Urlaub im Wohnmobil, Urlaub mit Hund, | Kategorie: Allgemein

Hunde sind ausgezeichnete Camper: Sie akzeptieren das Wohnmobil oft schnell als den Ort, wo auch der Rest der Familie ist. Und die Naturnähe der Zielorte gefällt ihnen meist ausnehmend gut. Damit es aber mit den Tieren im Urlaub keine Probleme gibt, sollten Sie verschiedene Dinge beachten.

  1. EU-weit gilt, dass Hunde auf Reisen gegen Tollwut geimpft und zur leichteren Identifizierung gechipt sein müssen und dass Sie für sie einen EU-Heimtierausweis vorlegen müssen.
  2. Jedes Land hat unterschiedliche Einreisebestimmungen für Hunde. Informieren Sie sich daher frühzeitig auf den Websites der Botschaften, damit Sie Papiere beantragen oder Impfungen rechtzeitig vornehmen lassen können.
  3. In manchen Ländern müssen Hunde immer einen Maulkorb tragen, in anderen in bestimmten Situationen. In manche Länder dürfen Sie bestimmte Hunderassen, die als gefährlich eingestuft werden, gar nicht mitnehmen (Dänemark zum Beispiel verbietet dreizehn Rassen).
  4. Im Wohnmobil müssen die Tiere sorgfältig gesichert werden – entweder in einer Transportbox oder mit einem Geschirr samt Anschnallgurt.
  5. Gehen Sie frühzeitig mit dem Hund zum Arzt, um ihn durchchecken zu lassen. Der Tierarzt berät Sie auch hinsichtlich der Reiseapotheke: Neben Medikamenten, die das Tier bekommt, sollten Mittel gegen Durchfall, Übelkeit, Flöhe, Würmer und Insektenstiche dabei sein. Auch Verbandszeug, eine Zeckenzange und Desinfektionsmittel sind wichtig.
  6. Gewöhnen Sie die Tiere frühzeitig an das Wohnmobil: Verbringen Sie mit ihnen Zeit darin, bauen Sie aus bevorzugten Decken ein kuscheliges Nest, füttern Sie sie hier – so wird das Wohnmobil zu einem guten Ort.
  7. Fragen Sie auf den anvisierten Campingplätzen nach, ob Hunde dort gestattet sind, und melden Sie sie frühzeitig dort an.
  8. Versehen Sie das Halsband Ihres Lieblings mit einer Plakette für den Urlaub, auf der die Adresse des Campingplatzes, Ihre Handynummer und der Reisezeitraum angegeben sind.
  9. Falls Sie andere Transportmittel mit dem Wohnmobil benutzen möchten, Fähren zum Beispiel, sollten Sie sich im Vorfeld sich bestätigen lassen, dass die Tiere mit an Bord dürfen.
  10. Nehmen Sie genügend Futter und Wasser, Kauknochen und Leckerlies mit. Neben den üblichen Pflegeartikeln sollte auf jeden Fall Shampoo dabei sein. Eine lange Schleppleine hält den Hund mit Bewegungsfreiraum beim Wohnmobil.